AllgemeinVeranstaltungen

Grenzen am Grün- Gelben kontrolliert

Grün- Gelber mit Schnadegang

Am 03. Oktober stand wieder das Grün- Gelbe Vereinsfest an.
Los ging es gegen 10:30Uhr, als Schnadeführer Engelbert König am schon brennenden Kartoffelfeuer den heute abzugehenden Grenzverlauf erklärte. Circa 30 Leute hatten sich bei ungemütlichem Herbstwetter am Sportplatz eingefunden um gemeinsam den Schnadegang zu meistern. Durch das Dorf ging es in Richtung Längeschlah um von dort die Holzener Grenze Richtung Eisfeld abzugehen. An den Windrädern auf dem Eisfeld hielt man dann auch die erste Rast ab. Von hier aus ging es dann gestärkt weiter entlang des Estinghauser Grenzen zum Jubiläumsschnadestein zum 25 Schnadegang. Hier gab es dann eine letzte, kurze Rast, bevor es den Schlussanstieg zurück zum Sportplatz hoch ging. Dort wartete dann die Mittagsmahlzeit in Form einer deftigen Erbsensuppe aus dem Hause Brüggemanns. Zudem gab es auf dem Platz das sportliche Highligt, die SG Beckum/ Hövel II traf auf den F.C. Tricolore, leider ging das Spiel mit 5:3 verloren. Details zum Spiel auf der Homepage der SG Beckum/ Hövel. Am späten Nachmittag gab es dann auch die leckeren Kartoffeln aus dem Feuer, welche zum Abschluss des Festes gereicht wurden. Einige Besucher verschlug es dann noch in die Rohnscheidhütte, um den Abend dort gemütlich ausklingen zu lassen.

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close