AllgemeinFussballSenioren

SG Balve/ Garbeck II- FC Sauerlandia Hövel 4:1

Trotz defensiver Disziplin verloren

SG Balve/ Garbeck II- FC Sauerlandia Hövel 4:1

Am heutigen Donnerstagabend waren wir zu Gast bei der SG Balve/ Garbeck am Krumpaul. Jene Mannschaft, die uns vor gut eineinhalb Jahren zum Aufstieg verholfen hatte.
Für die Kicker vom Rohnscheid hieß es heute nach der Niederlage in Stockum einiges wieder gut zu machen, doch auf dem Papier sah man schon, dass hier doch eine arg dezimierte Truppe aus Hövel antrat. Auf der anderen Seite hieß es für die SG, an den Spitzenplätzen der Liga dran zubleiben.
Die Marschroute auf Seite vom FC Sauerlandia war klar, mit Ehrgeiz und Wille was in Balve mitnehmen und dies mit einer defensiven Ausrichtung. So stand man in der ersten Hälfte recht tief und versuchte die Räume so eng wie möglich zu gestalten, was auch ganz gut klappte. Denn Keeper Neuhaus musste sich auf Höveler Seite wenn überhaupt gerade einmal zweimal auszeichnen. Sonst war alles leichte Beute für ihn beziehungsweise rettete einmal die Latte für ihn. Balve war ganz klar das Spiel bestimmende Team, aber doch wäre die Sensation perfekt gewesen, wäre Philipp von den Benken Freistoß ins Tor gegangen statt an den Querbalken. So ging es aber mit einem 0:0 in die Pause.
Zweite Hälfte das selbe Spiel, Hövel beschränkt sich auf Verteidigen und Balve fällt nicht viel ein. Nur mit dem Unterschied, dass Balve nun auch seine Torchancen nutzt. In der 51. reagierte Balves Stürmer Andre Hilger einfach etwas schneller und konnte zum 1:0 einnetzen. Ebenfalls Andre Hilger war es dann in der 70. der sehenswert vom 5er Eck aus Nils Neuhaus zum 2:0 überwand. Doch auch Hövel nutze nun seine wenigen Chancen. So war Leon di Lillo in der 84. nach einem langen Freistoß von der Mittellinie per Direktabnahme zur Stelle und verkürzte auf 2:1. Der FC Sauerlandia witterte seine Chance und machte noch einmal offen, in der Hoffnung auf den Ausgleich. Doch in der 90. beendete, wieder einmal, Hilger diesen Traum mit dem entscheidenden 3:1. Dabei ging der Großteil des Tores auf den Vorlagengeber, der sich von außen über die Torauslinie bis zum 5er im Dribbeling durchsetzte um den Ball dann Balves Stürmer butterweich zu servieren. Den Schlusspunkt setzte dann noch Rüth mit einem nicht ganz unhaltbaren Distanzschuss ins lange Eck zum 4:1 für die SG Balve/ Garbeck.
Trotz der sicherlich, hohen und verdienten Niederlage kann man auf diese Einstellung und Leistung anknöpfen, was wir hoffentlich am Sonntag dann in Hachen um 12:45Uhr auch tun werden um endlich wieder einen Dreier einzufahren. Gerade in einem Duell mit einem direkten Konkurrenten sind diese Punkte besonders wichtig, um den Abstand nach unten wieder zu vergrößern.

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaue auch

Close
Close